Bewerberauswahl durch professionelle Interviews
Von Anforderungsprofil bis Zeugnissprache

I h r   N u t z e n :
Sie werden in der Lage sein, anhand der Praxisübungen zukünftig die korrekten Entscheidungen anhand vorhandener Fakten zu treffen.
Bei der Anwendung in der Praxis werden durch den Ausschluss unqualifizierter Bewerber unnötige Bewerbungs- und Folgekosten vermieden.
Z i e l s e t z u n g :
Leitende Mitarbeiter und Abteilungsleiter, die regelmäßig vor der Aufgabe stehen, den/die "richtige/n" Bewerber/in für die zu besetzende Position einzustellen, haben sehr oft nur zwei Alternativen:
  1. es gibt keine Auswahl und als Notlösung wird jemand mit wenig Qualifikation akzeptiert, oder
  2. es gibt eine Vielzahl von Bewerbern, aus denen der oder die "Ideale" herausgefiltert werden soll.
Die Teilnehmer werden die Wichtigkeit von verschiedenen Planungsinstrumenten und Vorgangsweisen bei der Personalsuche und -auswahl erkennen und anwenden lernen. Sie werden das Interview mit den Bewerbern zielbewusst steuern, um alle relevanten Fakten zur Entscheidungsfindung zu erhalten.
T h e m e n s c h w e r p u n k t e :
Um von vornherein einige Unsicherheitsfaktoren auszuschließen und eine unvoreingenommene Vorauswahl zu ermöglichen, lernen die Teilnehmer
  • ein Anforderungsprofil zu erstellen,
  • dies mit den Qualifikationen des/der Bewerber/in zu vergleichen,
  • die Bewerbungsunterlagen zu analysieren,
  • die "Zeugnis-Sprache" zu interpretieren,
  • sowie anhand von Rollenspielen strukturierte Interviews zu führen.
M e t h o d i k :
Präsentationen, Impulsreferate, Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussionen, Modellfilm, Rollenspiele, konstruktive Kritik.
T e i l n e h m e r : 12 D a u e r : 1 1/2 Tage

 

diese Seite drucken